Auf nach Krümmel und Brunsbüttel

25 Jahre Tschernobyl

Auf nach Krümmel und Brunsbüttel

25 Jahre nach Tschernobyl wird im Licht der Reaktorkatastrophe in Fukushima erneut auf dramatische Weise deutlich: Atomkraft ist tödlich und das von ihr ausgehende Risiko nicht tragbar. Jetzt müssen Kosequenzen aus dem Super-GAU gezogen werden und endlich Atomkraftwerke für immer stillgelegt werden.
Am 25. April, wenige Woche bevor das Moratorium über hiesige AKWs ausläuft und die Bundesregierung über die Zukunft der Atomenergie in der Bundesrepublik entscheidet, gehen wir an 12 Atom-Standorten auf die Straße. Damit unsere Botschaft laut und unübersehbar ist, brauchen wir Deine Unterstützung!
Alle Infos zu den Demos findest Du bei ausgestrahlt


Die GAL Bergedorf ruft dazu auf, sich an den Aktionen zum 25. Jahrestag von Tschernobyl am 25. April (Ostermontag) am AKW Krümmel zu beteiligen!
Wir organisieren die Fahrt mit dem Fahrrad zum AKW Krümmel. Sollte es weitere Fahrgelegenheiten geben, z.B. mit Bussen, werden wir aktuell darüber informieren.

  • Treffpunkt für die Radtour nach Krümmel: 9.30 Uhr am Bahnhofsvorplatz, vorm neuen CCB
  • 5 Minuten vor 12: Kundgebung am AKW Krümmel
  • 14 Uhr: Mahnzug entlang der Elbuferstraße

Weitere Informationen bei der GAL Bergedorf und bei tschernobyl25.de

Auch in Brunsbüttel findet eine Kundgebung statt und es fahren auch Busse von Hamburg aus. Näheres zur Kundgebung und zur möglichen Busanreise bei ausgestrahlt