Pressemitteilungen

Liebe JournalistInnen,

hier sind aktuelle Pressemitteilungen der Grünen Hamburg für Sie zugänglich. Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf und senden Ihnen die Pressemitteilungen der Grünen Hamburg direkt zu.

E-Mail an die Landesgeschäftsstelle mit dem Betreff "PM abonnieren" genügt.

Pressemitteilung Nr. 10/2
Einer der wichtigsten Berufe der Welt droht auszusterben. Wenn im Sommer der Beitrag zur Haftpflichtversicherung auf über 5000 Euro im Jahr ansteigt, müssen viele freiberufliche Hebammen aufgeben. Alle anderen trifft es in einem Jahr, wenn überhaupt keine Versicherung mehr die Hebammen-Haftpflicht anbietet.
Pressemitteilung Nr. 10/1
Jede Dritte Frau in der EU war schon einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt, das ist das Ergebnis einer neuen Studie der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA), die in dieser Woche veröffentlicht wurde - pünktlich zum Weltfrauentag.
Pressemitteilung Nr. 9/1
Das Bundesverfassungsgericht hat die Drei-Prozent-Hürde für die Europawahl gekippt. Aus GRÜNER Sicht ist dieses Urteil ein Rückschritt.
Pressemitteilung Nr. 7/3
Am Freitag, den 14. Februar gehen in Hamburg, Deutschland und weltweit die Menschen auf die Straße, um tanzend gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu protestieren. In Hamburg gibt es zwei Aktionen im Rahmen von „One Billion Rising“ (Eine Milliarde erhebt sich). Für Gerechtigkeit getanzt wird an diesem Freitag um 16.30 Uhr auf dem Hansaplatz und um 17 Uhr auf der Reesendammbrücke am Jungfernstieg.
Pressemitteilung Nr. 7/1
Am Samstag hat die Bundesdelegiertenkonferenz in Dresden Jan Philipp Albrecht auf Platz 6 der GRÜNEN Liste zur Europawahl gewählt. Der norddeutsche Kandidat, der auch das Votum aus Hamburg hatte, erzielte mit über 97 Prozent das beste Ergebnis aller Kandidatinnen und Kandidaten.
Pressemitteilung Nr. 4/2
Bei der Wahl zum Studierendenparlament erreichte CampusGrün erneut ein Rekordergebnis. Mit 19,8 Prozent und 10 Sitzen wurde CampusGrün mit Abstand die stärkste Kraft im StuPa vor der Juso-Hochschulgruppe (10,6 Prozent) und der Alternativen Linken (8,1 Prozent).
Pressemitteilung Nr. 4/1
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, wir laden Sie herzlich ein zum europapolitischen Speed-Dating am Dienstag, 28. Januar um 18 Uhr in der Landesgeschäftsstelle der GRÜNEN, Burchardstraße 21. Darüber hinaus freuen wir uns über eine Terminankündigung. Das europapolitische Speed-Dating bietet die Gelegenheit, 13 Kandidatinnen und Kandidaten für die Europaliste der GRÜNEN direkt kennenzulernen und alles zu fragen, was Sie schon immer mal rund um die Europawahlen fragen wollten.
Pressemitteilung Nr. 3/3
Bei ihrem heutigen Parteitag haben sich die Hamburger GRÜNEN darüber verständigt, ihr Spitzenteam für die Bürgerschaftswahl bei der Landesmitgliederversammlung am 27. September zu nominieren. Zuvor sollen sich die Kandidatinnen und Kandidaten bei mehreren Veranstaltungen der Partei und der Öffentlichkeit vorstellen. Eine Urwahl des Spitzenpersonals, wie im Antrag des Landesvorstandes vorgeschlagen, wurde mit großer Mehrheit befürwortet, die Satzungsänderung verfehlte aber knapp die dafür notwendige Zweidrittelmehrheit.
Pressemitteilung Nr. 3/2
Der Senat hat sich mit Vattenfall über den Rückkauf der Energienetze geeinigt. Damit wird jetzt umgesetzt, was die Hamburgerinnen und Hamburger im September per Volksentscheid beschlossen haben. Die GRÜNEN gratulieren.
Pressemitteilung Nr. 51/1
Das Göttinger Institut für Demokratieforschung hat heute den Zwischenbericht „Die Pädophiliedebatte bei den Grünen im programmatischen und gesellschaftlichen Kontext“ veröffentlicht. In diesem Bericht bestätigt Prof. Franz Walter noch einmal seinen Hinweis vom August, dass auch das Programm der Hamburger Grünen zur Bürgerschaftswahl 1982 die Forderungen nach Straffreiheit für pädophile Handlungen enthielt. Im Bürgerschaftswahlprogramm von 1986 tauchten diese Passagen nicht mehr auf.

Seiten