Pressemitteilungen

Liebe JournalistInnen,

hier sind aktuelle Pressemitteilungen der Grünen Hamburg für Sie zugänglich. Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf und senden Ihnen die Pressemitteilungen der Grünen Hamburg direkt zu.

E-Mail an die Landesgeschäftsstelle mit dem Betreff "PM abonnieren" genügt.

Katharina Fegebank, Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin, und Jens Kerstan, Vorsitzender der GRÜNEN Bürgerschaftsfraktion und Spitzenkandidat, erklären zur aktuellen Infratest-Umfrage im Auftrag des NDR:
Am Dienstag hat der kleine Parteitag der Hamburger GRÜNEN den Beschluss "Olympiabewerbung - nicht ohne Studie und Referendum" verabschiedet. Darin fordert die Partei den Senat auf, keine Werbung für Olympische Spiele in Hamburg zu machen bevor Chancen, Risiken und Kosten ermittelt worden sind.
Pressemitteilung Nr. 49/1
Die GRÜNE Spitzenkandidatin Katharina Fegebank geht am morgigen Samstag wieder beim Weihnachtsschwimmfest des Hamburger Schwimm-Clubs an den Start. Wie in den vergangenen Jahren führt sie das GRÜNE Team bei der 50-Meter-Staffel an. Mit dabei sind außerdem Dennis Paustian-Döscher, Vorsitzender der GRÜNEN Bezirksfraktion Wandsbek, und Janika Blömeke.
Die Hamburger GRÜNEN haben an diesem Wochenende ihre Landesliste für die Bürgerschaftswahl aufgestellt. Katharina Fegebank und Jens Kerstan führen die Liste an. Beide waren schon Ende September zum Spitzenteam gewählt worden. Bei einem Parteitag im Bürgerhaus Wilhelmsburg wählten die Mitglieder 60 Frauen und Männer auf die Liste.
Pressemitteilung Nr. 48/2
Am 25. November ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Die GRÜNEN in Hamburg setzen sich gegen Gewalt an Frauen ein und fordern mehr Frauenhausplätze, einen besseren Opferschutz und Präventionsangebote. Laut der UN wird jede dritte Frau einmal in ihrem Leben geschlagen, vergewaltigt oder anderweitig missbraucht.
Pressemitteilung Nr. 47/1
Katharina Fegebank und Jens Kerstan, das GRÜNE Spitzenteam, haben am heutigen Mittwoch die Plakatkampagne für den Bürgerschaftswahlkampf vorgestellt. Die GRÜNEN setzen dabei auf die zentralen Themen Verkehr, Kita, Hochschule, Klima & Grün sowie Vielfalt (Beteiligung & Bürgerrechte).
Pressemitteilung Nr. 46/1
Das Göttinger Institut für Demokratieforschung hat heute den Abschlussbericht zur Pädophiliedebatte bei den GRÜNEN in den 80er Jahren veröffentlicht. Das Team um Prof. Franz Walter zieht nach eineinhalbjähriger Forschungsarbeit Bilanz. Der Bericht zeichnet nach, wie die damals in der Öffentlichkeit, in sozialen Bewegungen und in Teilen der Wissenschaft diskutierte Forderung nach Straffreiheit pädophiler Handlungen in grüne Debatten und Beschlüsse Eingang fand. Im Forschungsbericht werden auch die Hamburger GRÜNEN erwähnt. Auch hier wurde in den 80er Jahren über Straffreiheit sexueller Beziehungen zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen diskutiert.
Die Werbeagentur BrawandRieken wird den Bürgerschaftswahlkampf der Hamburger GRÜNEN unterstützen und die Kampagne konzipieren.
Pressemitteilung Nr. 40/1
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig will erst später über die Entscheidung entscheiden. Es will abwarten, bis der Europäische Gerichtshof (EuGH) zur Weservertiefung urteilt. Teile der Planungen des Senats und der Bundesbehörden müssen wegen schwerer handwerklicher Mängel überarbeitet werden – das kann möglicherweise Jahre dauern. Dies ist ein wichtiges Signal für die Umwelt und zeigt, dass in Hamburg niemand mehr an ökologischen Belangen vorbeikommt.
Die Hamburger GRÜNEN haben heute ihr Programm für die Bürgerschaftswahl beschlossen. Nach knapp fünfstündiger Debatte votierten die Landesmitgliederversammlung einstimmig für den Antrag des Landesvorstands.

Seiten