Themenseite G20

 G20 in hamburg


Deutschland hat am 1. Dezember 2016 die Präsidentschaft der »Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer« (G20) übernommen und richtet im Juli 2017 das Gipfeltreffen in Hamburg aus. Wir GRÜNE wollen den G20-Gipfel kritisch und konstruktiv begleiten. Vor Ort wollen wir die Austragung so mitgestalten, dass sie grüner Politik gerecht wird.

Sicherlich werden die Gipfeltage für die Bürger*innen der Stadt herausfordernd. Wir wollen jedoch, dass es möglichst wenig Einschränkungen für alle Anwohner*innen gibt, dass Hamburg nicht zur Festung wird und Rechtsstaatlichkeit und Verhältnismäßigkeit gewahrt werden!

Es ist wichtig, den teilnehmenden Staatschefs unsere Vorstellung einer gerechten und guten Welt deutlich zu machen. Wir wollen aufzeigen, welche Themen auf die Agenda der Weltpolitik müssen, wir wollen auf Missstände aufmerksam und unsere Lösungsansätze deutlich machen.

Wir haben hier für euch gesammelt, welche Beschlüsse es in der Partei zum G20-Gipfel im Vorfeld gab und darüber hinaus auch einige informative und interessante Hintergrundinformationen zum G20-Gipfel zusammengestellt.

Hier werdet ihr zukünftig auch weitere Informationen zu kommenden Aktionen und Angeboten rund um die G20-Protestwoche finden. Bei Fragen schreibt an g20[ at] hamburg.gruene.de

Beschlusslage

Hintergrundinformationen

Aktionen und Veranstaltungen

Ausführliche Informationen, Grundlagenwissen und politische Einordnungen rund um den G20-Gipfel liefert das Dossier "G20 im Fokus" der Heinrich-Böll-Stiftung.
Beschluss des Parteirats
Der Parteirat der GRÜNEN hat im Dezember 2016 mit G20 in Hamburg: Gerechte Globalisierung statt Gipfelshow seine Positionierung beschlossen.
Deutschland ist Gastgeberland für das Gipfeltreffen der »Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer« (G20) im Jahr 2017. Am 12. Februar verkündete Angela Merkel, dass Hamburg, das bereits Austragungsort des Außenministertreffens der OSZE sein wird, auch Gastgeber des G20-Gipfels 2017 ist.