Lebensretter brauchen Unterstützung

LifeBoat Minden

Lebensretter brauchen Unterstützung

Jeden Tag sterben Menschen im Mittelmeer – die sichere Küste oft schon direkt vor Augen. Die humanitäre Katastrophe, die sich dort abspielt, ist unerträglich, deshalb unterstützt Anna Gallina das LifeBoat Minden und Hamburger mit Herz. Weil jeder Mensch, der auf der Flucht ertrinkt, einer zu viel ist.
Anna_Lifeboat

Der Rettungskreuzer "Minden" ist vor der libyschen Küste unterwegs, um Menschen auf der Flucht das Leben zu retten - und wird nun vom gemeinnützigen Verein HAMBURGER*MIT HERZ tatkräftig unterstützt. Das Projekt LifeBoat ist eine Initiative von erfahrenen See- und Rettungsleuten und engagierter Privatpersonen, die nicht hinnehmen wollen, dass täglich Menschen ertrinken: "Wir wollen nicht länger tatenlos zusehen, wie Menschen infolge einer europäischen Politik der Abschottung zu Tausenden im Mittelmeer ertrinken. Als Europäer handeln wir, während nachhaltige politische Lösungen bisher nicht in Sicht sind. Als See- und Rettungsleute tun wir schlicht unsere Pflicht nach den Regeln der zivilen Seefahrt."

Um auch 2017 mit dem LifeBoat voll durchstarten zu können, braucht der Verein Unterstützung. Alle Infos zu dem Spendenmöglichkeiten unter: https://www.hamburger-mit-herz.de/lifeboatpauli/#helfen