Artikelübersicht

Equal Pay Day
Rund 21 Prozent beträgt in Deutschland der Einkommensunterschied zwischen den Geschlechtern. Der Equal Pay Day, der sich hierzulande am Samstag, den 18. März 2017, zum 10. Mal jährt, führt diese Lohnlücke wieder deutlich vor Augen. 77 Tage – von Neujahr bis zum 18. März - müssten Frauen in Deutschland theoretisch umsonst weiterarbeiten, um in 2016 genauso viel verdient zu haben wie Männer. Zum zehnjährigem Jubiläum des Equal Pay Day plant die Landesarbeitsgemeinschaft Frauenpolitik auch dieses Jahr wieder eine Kneipentour - diesmal durch das Schanzenviertel!
Weltfrauentags-Aktionen
Der Weltfrauentag am 8. März stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Pussyhats*. Die Hamburger GRÜNEN haben heute in der Innenstadt eine Foto- und Verteilaktion gemacht. Passantinnen und Passanten konnten sich mit einem Plakat der Künstlerin Aurora Lady ablichten lassen, der Illustratorin des Pussyhat Projects in den USA.
Aufruf zu Demos für Pressefreiheit und Demokratie
Am Dienstag kommt der türkische Außenminister Mevlüz Cavusoglu zu einer Wahlkampfveranstaltung nach Hamburg. Die GRÜNEN protestieren dagegen und rufen ihre Mitglieder auf zur Teilnahme am #FreeDeniz-Autokorso und der Kundgebung der Plattform "Nein zum Referendum in der Türkei".
Grüne Aktion am Weltfrauentag auf dem Ida-Ehre-Platz
Der Weltfrauentag am 8. März hat dieses Jahr eine neue Ikone: den sogenannten Pussyhat.* Die Hamburger Grünen werden deshalb an diesem Tag von 14:00 bis 15:30 Uhr mit Pussyhats und stärkender Schokolade ausgestattet am Ida-Ehre-Platz eine Verteil- und Fotoaktion veranstalten. Mitverfolgt werden kann die ganze Aktion auch über Twitter und Instagram auf #greengoespink, wo die vielen tollen Fotos von Frauen, die gegen Sexismus und Diskriminierung Banden bilden, hochgeladen werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen sich bei dieser Aktion zu beteiligen.
Interview mit Jan Phlipp Albrecht
Jan Philipp Albrecht ist Gastgeber des 5. GRÜNEN Polizeikongresses. Hier spricht er im Interview über Sicherheit, Videoüberwachung und Bürgerrechte.
Grüner Polizeikongress
Wöchentlich neue Meldungen über terroristische Anschläge und Amokläufe sorgen für ein gestiegenes Angstpotential. Dabei wird mittlerweile in einem beispiellosen Ausmaß anlasslose Überwachung von Zahlungsverkehr, Telekommunikation und Reiseverkehr praktiziert. Es stellt sich angesichts der nicht verhinderten schweren Angriffe und gleichbleibender Kriminalitätsraten immer deutlicher die Frage nach der Effektivität der ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen. Waren die massiven Personalkürzungen bei Polizei und Justiz zu Gunsten neuer Überwachungstechnik richtig? Und welche Erfolgsmodelle gibt es bei der Polizeiarbeit in der globalisierten und digitalisierten Welt von heute?
Mitgliederentwicklung
Grün wächst! Der Hamburger Landesverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat einen satten Mitgliederzuwachs zu verzeichnen. Zum Ende des Jahres 2016 lag der Mitgliederstand bei 1.621 Mitgliedern, das ist ein Zuwachs von 3,71 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dieser Trend lässt sich in allen Bundesländern erkennen. Die Bundespartei hat einen neuen Mitgliederrekord aufgestellt.
LifeBoat Minden
Jeden Tag sterben Menschen im Mittelmeer – die sichere Küste oft schon direkt vor Augen. Die humanitäre Katastrophe, die sich dort abspielt, ist unerträglich, deshalb unterstützt Anna Gallina das LifeBoat Minden und Hamburger mit Herz. Weil jeder Mensch, der auf der Flucht ertrinkt, einer zu viel ist.
Ausführliche Informationen, Grundlagenwissen und politische Einordnungen rund um den G20-Gipfel liefert das Dossier "G20 im Fokus" der Heinrich-Böll-Stiftung.
Beschluss des Parteirats
Der Parteirat der GRÜNEN hat im Dezember 2016 mit G20 in Hamburg: Gerechte Globalisierung statt Gipfelshow seine Positionierung beschlossen.

Seiten