Pressemitteilungen

Liebe JournalistInnen,

hier gibt es die aktuellen Pressemitteilungen der GRÜNEN Hamburg. Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf und senden Ihnen die Pressemitteilungen direkt zu. Tragen sie sich bitte dazu hier ein.

Über fünf Jahre hat der NSU-Prozess gedauert. 438 Tage wurde verhandelt, über 600 Zeugen gehört, zwölf Parlamentarische Untersuchungsausschüsse haben sich mit dem NSU beschäftigt. Heute wurden die fünf Angeklagten verurteilt, dennoch ist das Kapitel NSU bei weitem nicht abgeschlossen, sagt Martin Bill, stellvertretender Landesvorsitzender der Hamburger GRÜNEN.
Die Lage auf dem deutschen Rettungsschiff Lifeline spitzt sich weiter zu, das haben Luise Amtsberg und Manuel Sarrazin nach ihrem Besuch auf dem Schiff berichtet. Die beiden Bundestagsabgeordneten aus Hamburg und Schleswig-Holstein waren in der Nacht zum Montag vor Ort, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Unter den 17 deutschen Crewmitgliedern befindet sich ein Hamburger Rechtsanwalt. Die GRÜNE Landesvorsitzende Anna Gallina fordert die Bundesregierung auf, endlich zu handeln. Auch Hamburg hätte Kapazitäten um Menschen aufzunehmen.
Zur heute veröffentlichten Forsa-Umfrage im Auftrag der Tageszeitungen "Bild" und "Welt" erklärt Anna Gallina, Landesvorsitzende der Hamburger GRÜNEN: "Natürlich macht diese Umfrage richtig gute Laune. Wir freuen uns sehr über dieses Kompliment für unsere Arbeit. Aber wie immer gilt: Am Ende zählen nicht Umfragewerte sondern Wahlergebisse. Deshalb gilt die Devise: Weitermachen und nicht nachlassen. Mit unserer Politik wollen wir kontinuierlich für noch mehr Lebensqualität in Hamburg sorgen."
Wie geht es mit Rot-Grün in Hamburg weiter nach dem Bürgermeisterwechsel? Wie können Demokratie und Rechtsstaat verteidigt werden in Zeiten der Digitalisierung und wie stellen sich die Grünen für die Bezirksversammlungswahlen 2019 auf? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der heutigen Landesmitgliederversammlung der Hamburger GRÜNEN.
Die Hamburger GRÜNEN rufen zur Teilnahme an der Demonstration gegen rechte Hetze an diesem Montag auf. Der Landesverband, die Bürgerschaftsfraktion und die GRÜNE JUGEND Hamburg unterstützen den Aufruf des Hamburger Bündnisses gegen Rechts „Montags in Hamburg rechter Hetze entgegentreten.“ Bei der Kundgebung spricht Antje Möller, innenpolitische Sprecherin der Bürgerschaftsfraktion.
Der Equal-Pay-Day macht auf die hohen Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen aufmerksam und fordert eine gleiche Bezahlung. Denn unterm Strich verdienen Frauen laut dem Statistischen Bundesamt in Deutschland immer noch 21 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Umgerechnet heißt das, Frauen arbeiten die ersten 77 Tage im Jahr umsonst, während Männer schon ab dem 1. Januar bezahlt werden. In diesem Jahr fällt der Equal Pay Day wie im letzten Jahr auf den 18. März.
Wechsel des Regierungschefs rückt in greifbare Nähe. Die Hamburger Grünen wünschen Olaf Scholz für seine neue Aufgabe als Bundesfinanzminister und Vizekanzler alles Gute. Der Landesvorstand der Hamburger SPD hat Peter Tschentscher als Kandidaten für das Bürgermeisteramt nominiert. Die Hamburger Grünen freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit. Andreas Dressel wird ihm als Finanzsenator folgen. Wir danken ihm für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.
Der diesjährige Weltfrauentag steht unter dem Motto #PressforProgress. Die Hamburger GRÜNEN beteiligen sich mit einer Straßenaktion in der Mönckebergstraße und einem Infostand auf der Netzwerkmeile in der Handelskammer.
Die SPD hat heute das Ergebnis des Mitgliedervotum bekannt gegeben. 66,02 Prozent der Mitglieder haben sich für eine Große Koalition ausgesprochen. Die GRÜNE Landesvorsitzende Anna Gallina erklärt dazu
Auch in diesem Jahr wird am 14. Februar wieder weltweit gegen Gewalt an Frauen und Mädchen getanzt. Die Kampagne „One Billion Rising“ steht 2018 unter dem Motto „Solidarität“. In Hamburg findet die Aktion ab 17 Uhr auf dem Ida-Ehre-Platz statt. Die Hamburger Grünen unterstützen den Tanz gegen Gewalt.

Seiten