Spitzenteam stellt Wahlkampagne vor
Katharina Fegebank und Jens Kerstan, das GRÜNE Spitzenteam, haben am heutigen Mittwoch die Plakatkampagne für den Bürgerschaftswahlkampf vorgestellt. Die GRÜNEN setzen dabei auf die zentralen Themen Verkehr, Kita, Hochschule, Klima & Grün sowie Vielfalt (Beteiligung & Bürgerrechte).
Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen
Am 25. November ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Die GRÜNEN in Hamburg setzen sich gegen Gewalt an Frauen ein und fordern mehr Frauenhausplätze, einen besseren Opferschutz und Präventionsangebote. Laut der UN wird jede dritte Frau einmal in ihrem Leben geschlagen, vergewaltigt oder anderweitig missbraucht.
Spitzenteam stellt Wahlkampagne vor
Katharina Fegebank und Jens Kerstan, das GRÜNE Spitzenteam, haben am heutigen Mittwoch die Plakatkampagne für den Bürgerschaftswahlkampf vorgestellt. Die GRÜNEN setzen dabei auf die zentralen Themen Verkehr, Kita, Hochschule, Klima & Grün sowie Vielfalt (Beteiligung & Bürgerrechte).
Bericht zur Pädophilie-Debatte in den 80er Jahren
Das Göttinger Institut für Demokratieforschung hat heute den Abschlussbericht zur Pädophiliedebatte bei den GRÜNEN in den 80er Jahren veröffentlicht. Das Team um Prof. Franz Walter zieht nach eineinhalbjähriger Forschungsarbeit Bilanz. Der Bericht zeichnet nach, wie die damals in der Öffentlichkeit, in sozialen Bewegungen und in Teilen der Wissenschaft diskutierte Forderung nach Straffreiheit pädophiler Handlungen in grüne Debatten und Beschlüsse Eingang fand. Im Forschungsbericht werden auch die Hamburger GRÜNEN erwähnt. Auch hier wurde in den 80er Jahren über Straffreiheit sexueller Beziehungen zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen diskutiert.
Umfrage
Jens Kerstan, Vorsitzender der Grünen Bürgerschaftsfraktion und Spitzenkandidat und Katharina Fegebank, Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin, erklären zur Umfrage des Hamburger Abendblatts: „Unser Wert ist stabil. Das ist eine solide Basis für den Start in den Wahlkampf. Unser Ergebnis von 2011 wollen wir verbessern.
Aktuelle Stunde zu Klimaschutz und Luftgüte
Hamburg hat ein Problem mit schädlichen Abgasen: Durch Autoverkehr und rußende Schiffsschornsteine im Hafen werden die Grenzwerte zur Luftgüte ständig überschritten. Weil der SPD-Senat das Problem ignoriert, drohen millionenschwere Strafzahlungen der EU.